Rügen Urlaub

im Ostseebad Binz


Kontakt über:

Ramona Andraschek
Am Kleinbahnhof 7
18609 Ostseebad Binz


Tel.: 03 83 93 / 32 904
Fax: 03 83 93 / 32 905

Ferienwohnunb Binz
Ferienwohnungen Binz



Preise und Saisonzeiten 2018


1-Raum-Ferienwohnungen im Haus "Sonnenhügel"


2-Raum-Ferienwohnungen im Haus "Sonnenhügel" und "Am Klünderberg"


(Aufbettung möglich)



    1-Raum-Fewo
    2-Raum-Fewo

    Winter am Meer
    05.01. - 07.04.
    35 EUR
    40,00 EUR

    Ostern
    08.04. - 12.04.
    55,00 EUR
    65,00 EUR

    Frühlingserwachen
    13.04. - 29.04.
    50,00 EUR
    60,00 EUR

    Maiengrün
    29.04. - 06.05.
    55,00 EUR
    65,00 EUR

    Mohnblüte
    07.05. - 31.05.
    60,00 EUR
    70,00 EUR

    Rapsblüte
    01.06. - 30.06.
    85,00 EUR
    95,00 EUR

    Badezeit
    01.07. - 31.08.
    95,00 EUR
    105,00 EUR

    Ostseesommer
    01.09. - 9.09.
    75,00 EUR
    85,00 EUR

    Muschelsucher
    20.09. - 28.09.
    65,00 EUR
    75,00 EUR

    Goldener Hersbt
    29.09. - 17.10.
    55,00 EUR
    65,00 EUR

    Wanderzeit
    18.10. - 16.12.
    35,00 EUR
    45,00 EUR

    Kuschelwoche
    17.12. - 25.12.
    50,00 EUR
    55,00 EUR

    Jahreswechsel
    26.12. - 08.01.
    75,00 EUR
    90,00 EUR

    Winter am Meer
    09.01. - 31.03.
    35,00 EUR
    40,00 EUR




Hinweise


• Die Preise sind inklusive Bettwäsche, Strom, Wasser, Heizung sowie Parkmöglichkeit
• Einmalig wird eine Endreinigung in Höhe von 70,00 € berechnet.

• o.g. Preise sind angegeben für eine Belegung mit 2 Personen
• Aufbettungzuschlag pro Person saisonabhängig 5,00 EUR bis 10,00 EUR/ÜN
• Kinder bis zum vollendeten 3. Lebensjahr zahlen nicht
• 1 kleines Haustier können auf Anfrage in einigen Wohnungen mitgebracht werden - 7,00 EUR pro Tier und Übernachtung
• Handtücher können auf Wunsch gegen Entgelt zur Verfügung gestellt werden
• W-Lan steht kostenfrei zur Verfügung

Mindestbuchzeiten: 5 Tage, nach Absprache auch geringere Zeiten möglich
Buchungslücken in den Saisonzeiten vom 24.06. - 09.09.2016 müssen mindestens 5 Tage betragen.
In dieser Zeit sind nur Anschlussbuchungen
Anzahlung 30 % des Reisepreises innerhalb eine Woche nach Buchung

Rügen von A bis Z: Hausmarken

Eigentumszeichen mit runenartigem Charakter, die in ihrem Ursprung auf das Mittelalter zurückgehen. Damals kennzeichneten in vielen Gegenden Europas Bürger und Bauern damit ihre Waren, Erzeugnisse, Geräte oder Vieh. Während in den Städten die Marke nur an eine bestimmte Person gebunden war, bezeichnete sie auf Mönchgut das Haus bzw. den Hof. Noch zu Anfang des 19.Jh. war in jedes Gebäude der Halbinsel die Hausmarke an sichtbarer Stelle eingeschnitten. Ging der Besitz in andere Hände über, so führte fort-an der neue Eigentümer das alte Hofzeichen. Dieses wurde nicht nur in Acker- und Fischereigeräte eingeritzt, sondern auch dem Vieh eingebrannt, eine Notwendigkeit, solange Feldarbeit und Fischerei gemeinsam ausgeübt und das Vieh des ganzen Dor-fes auf die gemeinsame Weide getrieben wurde. Übernahm der älteste Sohn die Wirtschaft, hatte er allein das Recht, die Hausmarke zu führen, während seine jüngeren Brüder dieselbe mit einem Zusatzstrich („Bimark“) versehen durften. Solange nun die Mönchguter im allgemeinen noch nicht des Schreibens kundig waren, bewahrten die Hausmarken ihren geometrischen, oft runenartigen Charakter. Aber als nach 1830 ein geregelter Schulunterricht eingeführt wurde und allmählich jeder schreiben lernte, fing man an, die alten Zeichen vereinzelt durch Buchstaben zu ersetzen. Heute werden die Hausmarken noch gelegentlich in der Fischerei benutzt.